Zahnbehandlung unter Vollnarkose

Es gibt Patienten, die können oder wollen sich keiner “normalen” zahnärztlichen Behandlung unterziehen. In der Hauptsache sind dies kleine Kinder mit vielen Löchern in den Zähnen. Kinder reagieren leider oft abwehrend auf den Zahnarzt, teils, weil sie vorher schon schmerzhafte Erfahrungen mit Ärzten machen mussten, zum Teil deswegen, weil sie noch zu klein sind, um den Sinn der Behandlung verstehen zu können. Ein weiterer Personenkreis sind Jugendliche oder Erwachsene mit einer “Zahnarztphobie”. Dies sind Personen, die so große Angst vor dem Zahnarzt haben, dass sie sich wider besseren Wissens nicht zu einer Behandlung durchringen können.

Ein Teufelskreis

Die Angst vor dem Zahnarzt kann schnell zu einem Teufelskreis führen. Aus Angst zögert man die Behandlung solange hinaus, bis Schmerzen kommen. Weil die Zähne dann in einem schlechten Zustand sind, ist die zahnärztliche Behandlung langwierig und trotz aller Bemühungen des Arztes öfter unangenehm. Dies verstärkt die Angst wiederum und beim nächsten Mal geht man noch später und noch unwilliger zum Zahnarzt. Da Zahnfäule (Karies) aber nicht von allein wieder verschwindet sondern im Gegenteil ohne Behandlung immer weiter ihr zerstörerisches Werk fortsetzt, ist eine Entfernung der Karies immer dringend geboten.

Wie kann Ihr Zahnarzt helfen?

Man kann Zähne unter Vollnarkose, also im “Schlaf”, sanieren. Wie bei einer Operation wird man im Tiefschlaf (Narkose) versetzt, bei der man keine Schmerzen verspürt. In dieser Narkose werden alle erkrankten Zähne behandelt. Werden von jetzt an die Zähne ordentlich geputzt und gepflegt, dann kann dies der Ausbruch aus dem Teufelskreis sein.

Wir arbeiten in diesen Fällen mit einem renommierten Anästhesisten zusammen. Bei Bedarf und zahnärztlicher Indikationsstellung für eine solche Narkosebehandlung werden wir alle weiteren Behandlungsschritte und die Kosten dafür mit Ihnen besprechen.

Was kostet eine Vollnarkose?

Dies ist abhängig von Ihrem Versicherungsstatus, dem Umfang und der Dauer der Behandlung.
Wenn die Vollnarkose nicht durch Ihre Versicherung getragen wird, entstehen in der Regel für Sie Kosten in Höhe von 350,- bis 600€.

Weitere Leistungen unserer Praxis