Implantate – Die künstlichen Zahnwurzeln

Was sind Implantate?

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan. Diese Zahnwurzeln werden in Ihren Kieferknochen unter lokaler Betäubung schmerzlos eingebracht. Dieser Eingriff dauert für ein Implantat etwa 45 Minuten. Danach heilt das Implantat für einen Zeitraum von 3–6 Monaten ein. In dieser Zeit tragen Sie einen provisorischen Zahnersatz. Danach wird das Implantat in einem zweiten, nur wenige Minuten dauernden Eingriff freigelegt und Ihre neuen Zähne können dann darauf befestigt werden. Dies können entweder Einzelzähne, Brücken oder ganze Prothesen sein.

Warum setzt man Implantate?

Der eigene Zahn mit seiner im natürlich im Knochen verankerten Wurzel ist uns von der Natur mitgegeben worden und stellt für das Zerkleinern von Nahrung und zum Sprechen die ideale Lösung dar. Sind natürliche Zähne verloren gegangen, dann kommt ein Implantat dieser “Ideallösung” der Natur am nächsten. Implantate sind der einzige Zahnersatz, bei denen der Kieferknochen langfristig erhalten bleibt und nicht abgebaut wird.

Wer kann Implantate bekommen?

Im Prinzip jeder, egal welchen Alters. Mit Implantaten kann man sowohl einzelne Zähne (z.B.: nach einem Unfall), Zahngruppen als auch ein ganzes Gebiß (mit einer Implantatgetragenen Prothese) ersetzen. Es gibt nur wenige Krankheitsbilder, bei denen eine Implantation nicht möglich ist.

Was kostet ein Implantat?

Leider ist es wie anderswo im Leben auch: das Schönste und Beste ist auch das Teuerste. Ein Implantat mit der Suprakonstruktion (den Zähnen oben drauf) kostet ca 2.200,- €. Zu diesem Betrag gibt es oft einen Kassenzuschuß, der Hauptanteil ist Privatleistung. Sie brauchen diesen Betrag jedoch nicht auf einmal zu bezahlen. Wir bieten Ihnen in Zusammenarbeit mit unserem Abrechnungsbüro gerne eine Ratenzahlung zu günstigen Konditionen an.

Weitere Leistungen unserer Praxis